Smart Wohnen Community
Antworten
1 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎04.07.2017

Betreff: Wie schlägt sich das Blackberry KEYone im Alltag?

Hallo Franzi,

 

ich stimme dir völlig zu im Bezug auf Android im Vergleich zu BB OS10. Android ist meiner Meinung einfach ein OS für Leute die sich bewusst mit ihrem Handy, wie du sagst, auseinandersetzen wollen. Man kann mit Android fast alles machen was es in BB OS10 schon "out of the box" gab, aber es ist ein gefrickel und braucht Zeit bis es soweit ist. Genau aus diesem Grund haben wir uns bei uns im Unternehmen gegen Android als Company Smartphones entschieden.

 

All die Sachen die du schilderst sind mir beim Umstieg von BB OS10 auf Android (damals das OnePlus 3) auch aufgefallen und haben mich erstmal super gestört. Mit der Zeit habe ich mich aber dran gewöhnt, der Mensch ist halt einfach ein Gewohnheitstier.

 

     Außerdem ertappe ich mich immer wieder dabei, wie ich Apps mit Swipe von unten nach oben minimieren und beenden möchte.

 

Das z. B. kannst du mit einem anderen Launcher (z.B. Nova Lauchner) lösen. Damit kannst du einstellen, dass Apps nach bestimmten Wisch-Gesten geöffnet werden. Mit einem anderen Launcher änderst du dann aber leider auch die Ansicht des "App-Drawers". Auch für die Benachrichtigungs LED gibt es solche zusätzlichen Apps.

 

     Das Hauptinstrument, der BlackBerry Hub, ist leider auch etwas unterentwickelt. [...] Bei den Androiden ist es so, dass die Nachrichten im Hub nur zusammenlaufen und bei einem Klick auf eine Nachricht die App öffnet. [...] Auch fehlt die wirkliche Integration von Whatsapp im Hub. Hier werden zwar erhaltene Nachrichten angezeigt, aber die selbst verfassten Antworten und Nachrichten hingegen leider nicht.

 

Auch ein Punkt, der mich am Anfang super gestört hat. Ist mir bei meinem Review gar nicht mehr aufgefallen, da ich mich schon so dran gewöhnt hatte den Hub etwas anders zu nutzen.

 

     Und da Android die Zukunft zu sein scheint, ist das KeyOne eine gute Brücke zwischen OS10 und Android, die viele Funktionen und vorallem die physische Tastatur mit der Applandschaft von Android verbindet. Ein gelungenes Telefon wie ich meine.

 

Hier stimme ich dir auch wieder absolut zu.

 

Ich habe mich inzwischen schon so gut dran gewöhnt, dass mich der härtere Druckpunkt der Tastatur, den ich bemängelt hatte, nicht mehr stört. Auch die merkwürdige Anordnung der seitlichen Tasten ist inzwischen okay. Im großen und ganzen für mich ein super Smartphone, allein weil ich nicht mehr auf dieser doofen Touch-Tastatur schreiben muss und trotzdem die Vielfalt der Android Apps zur Verfügung habe.

 

LG Smidelis

 

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: ‎03.07.2017

Betreff: Wie schlägt sich das Blackberry KEYone im Alltag?

Ein großer Vorteil des KeyOne ist ebenfalls, dass durch die vorhandene Hardwaretastatur mehr Platz auf dem Display vorhanden ist, da keine Bildschirmtastatur zur Eingabe eingeblendet werden muss.

 

Alles in Allem sicher ein Gerät fernab der breiten Masse.

 

Und die Betrachtung BlackBerry OS10 vs. Android habt Ihr sehr gut beschrieben.

Es ist für viele BlackBerry-aner immer noch ein " Glaubenskampf", aber ich persönlich finde, dass Blackdroid auf einem guten Weg ist, zumal die monatlichen Security-Updates pünktlich ausgerollt werden. 

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎04.07.2017

Betreff: Wie schlägt sich das Blackberry KEYone im Alltag?

[ Bearbeitet ]

Hallo nochmal, ich habe mit meinem Blackberry leider ein lästiges Problem. Im Test hatte ich geschrieben:

 

     Seit dieser Nacht hatte ich zweimal das Problem, dass plötzlich die microSD Karte nicht mehr erkannt wurde obwohl sie im Gerät ist. Nach einer halben Stunde bist Stunde wird sie dann Plötzlich wieder erkannt. Hier muss ich mal herausfinden, ob es an der microSD Karte liegt oder am KEYone selbst.

 

Dieser Fehler war mit einer Sandisk 32GB microSD Karte aufgetreten. Inzwischen habe ich mir eine neue microSD Karte auf Amazon gekauft und der Fehler tritt leider wieder auf. Etwas abgewandelt, so dass es bis jetzt nicht so schlimm ist, aber ich werde es noch weiter beobachten müssen. Mit der neuen microSD Karte habe ich nicht mehr das Problem, dass sie garnicht mehr oder für längere Zeit nicht mehr erkannt wird, sondern immer nur für 1-3 Sekunden. In denen bringt er mir die Meldung, SD Karte von Samsung entfernt, aber nach 1-3 Sekunden funktioniert sie wieder. Das ist gestern ca. 3 mal passiert und heute bis jetzt auch schon 2 mal. Ich hoffe das beruhigt sich wieder.

 

Ich schlimmsten Fall muss ich mich wohl mal schlau machen wie es mit Garantie bei einem gewonnenen Gerät aussieht.

 

Scheint als wäre die Qualitätsabteilung bei TCL/Blackberry nicht so der Bringer, da ich jetzt schon öfter etwas über Kinderkrankheiten/die Verarbeitung im Bezug auf die Hardware gelesen habe.

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: ‎03.07.2017

Betreff: Wie schlägt sich das Blackberry KEYone im Alltag?

TCL hat die Produktion des KeyOne wohl noch mal modifiziert, da es vor Allem Probleme mit sich lösenden Displays gab.

 

Hinsichtlich der Probleme mit der SD Card kann ich nur empfehlen, diese jungfräulich im Gerät bei Inbetriebnahme zu formatieren.

 

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎04.07.2017

Betreff: Wie schlägt sich das Blackberry KEYone im Alltag?

@Steffen71 Das mit der Produktion habe ich auch gelesen.

Das Formatieren macht Blackberry ja von alleine, wenn man ihm sagt, er soll die Karte als internen Speicher nutzen. Seit meinem letzten Post habe ich keine Probleme mehr mit der SD Karte gehabt.

 

Neu ist, dass Gespräche in meiner Wohnung immer abbrechen. Die Gegenseite hört mich immer so nach 1-2 Minuten nicht mehr obwohl ich extra auf den Balkon gehe um besseren Empfang zu haben. Hatte das Problem mit meinem OnePlus 3 nicht, das konnte wohl besser mit schlechtem Empfang umgehen.

 

Habe mir schon überlegt ob ich wieder zu meinem OnePlus 3 wechsel, da das KeyOne einfach nicht zuverlässig genug funktioniert...

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: ‎03.07.2017

Betreff: Wie schlägt sich das Blackberry KEYone im Alltag?

Wie geht es denn den anderen Testbloggern so mit Ihrem KeyOne.

 

Muss schon sagen, dass das Feedback hier sehr dürftig ausfällt. 

Highlighted
1 Sterne Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎04.07.2017

Betreff: Wie schlägt sich das Blackberry KEYone im Alltag?

Hey an alle! Ich hab jetzt mal den "Langzeittest" gemacht und bin durch Prüfungen etwas kürzer getreten. Im Endeffekt lässt sich nur sagen, dass meine o. g. Erwartungen voll erfüllt worden sind.

 

In der Anfangszeit hat es noch ein wenig mit den Sliden per Tastatur gehackt, das wurde aber mittels Software-Update (so glaube ich) behoben und die funktioniert bei mir mittlerweile tadellos. Der Akku hält, was er verspricht und ist bei normaler Nutzung durchaus zwei Tage ohne Aufladen gut nutzbar. Wenn man allerdings Spiele installiert hat, muss man, je nach Intensität, mit einem bis anderthalb Tagen Akkulaufzeit auskommen. Ist aber für mich kein Problem.

 

Das Betriebssystem läuft einwandfrei, schreiben lässt es sich auch mittlerweile sehr flüssig. Das KeyOne ist absolut alltagstauglich und Hub läuft auch ohne Probleme. Einzig das bereits oben beschriebene Problem mit der Synchronisierung mit Threema ist weiterhin nicht möglich. Soweit ich mich da aber belesen habe, liegt das an den Entwicklern von Threema.

 

 

lG Juls