Smart Wohnen Community
Antworten
Highlighted
Community Manager
Beiträge: 16
Registriert: ‎12.12.2016

Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Schon der Name klingt vielversprechend: Healthy Home Coach. Der kleine Zylinder soll das Zuhause nicht nur smarter sondern auch gesünder machen. Wie macht er das? Indem er die Lautstärke, Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftqualität innerhalb der eigenen vier Wände misst und auswertet. Um diese Umgebungswerte zu verbessern, gibt der kleine Heimsensor von Netatmo Ratschläge und schlägt Alarm, sobald ein Wert weit außerhalb der Normbereiche liegt. All das tut er mit Hilfe des Smartphones. Die App unterstützt sogar HomeKit. Nun liegt es an unseren Testbloggern herauszufinden, ob der Home Coach tatsächlich so eine gute Figur macht. Ist die Installation rasch erledigt? Gibt es Fehlermeldungen? Wie funktioniert die Bedienung und Auswertung via Smartphone? Funktioniert die Einbindung in Apple HomeKit fehlerfrei? Und überhaupt: Lohnt sich die Anschaffung des Home Coach? Wir sind gespannt, liebe Tester von www.smart-wohnen.de, wie euer Urteil ausfallen wird!

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Heute kam der Netatmo Healthy Home Coach an. Ganz aufgeregt habe ich das Paket geöffnet, und bereits der erste Eindruck von der Verpackung überzeugte. Also schnell die Hülle geöffnet um zu schauen, wie er denn jetzt wohl aussieht, dieser Gesundheits Coach. Beim Öffnen ertönt innerlich ein "wow", unglaublich schön, elegant und in rosegold - genau mein Geschmack. Ausserdem dabei war ein Ladegerät, eine Infobroschüre und eine kleine Bedienungsanleitung. Viel gibt es auch nicht zu erklären - man lädt die App herunter (geht für IOS und Android) , steckt das Ladekabel ein und wird durch die Installation geleitet. Nun steht er in meiner Küche, sagt es sei alles bestens und leuchtet blau auf. Ich bin gespannt wie es die Tage weitergeht- meldet er sich wirklich wenn ihm die Umgebung nicht gesund ist? Gibt er Tips wie man seine Umgebung verbessern kann? Funktioniert die Überwachung auch von unterwegs?  Es bleibt spannend mit meinem kleinen neuen rosegoldenen Freund.

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Mein Netatmo Healthy Home Coach ist zwischenzeitlich auch bei mir eingetroffen. Das Auspacken habe ich fotografisch festgehalten, siehe Anhang. ;-)

 

Nachdem ich damit fertig war, konnte ich mich mit dem Healthy Home Coach genauer auseinander setzen. Dem Paket beigelegt ist neben dem roségoldenen Gerät an sich noch das nötige Netzteil für die Steckdose, eine kleine Broschüre, welche weiteren Produkte Netatmo im Angebot hat und eine sehr kurze Bedienungsanleitung. Aus der Bedienungsanleitung lässt sich anhand der 4 Bilder erkennen, dass man eine App runterladen und den Coach mit dem Stromnetz verbinden sowie das Gerät nicht ins direkte Sonnenlicht und über Heizkörper stellen soll. Gesagt, getan. Die App findet sich schnell im Appstore und ist zügig auf dem Handy installiert. Wer noch kein Netatmo-Benutzerkonto hat, kann dieses direkt in der App anlegen. Das Gerät verbindet sich mit dem WLAN. Dabei erkennt es zunächst die umliegenden Netzwerke. Bei der Auswahl des korrekten Netzwerkes übernimmt der Healthy Home Coach die Anmeldedaten vom Handy, sodass keine mühseelige Eingabe des WLAN-Kennwortes per Hand erfolgen muss. Festgelegt werden muss außerdem, wo sich der Healthy Home Coach befinden wird und um was für eine Art Haushalt es sich handelt. Hierbei hat man die Auswahl zwischen "Ganze Familie", "Baby" und "Asthmatiker". Für den ersten Test habe ich hier "Ganze Familie" gewählt. Ob dies Auswirkungen auf die Tipps des Gerätes haben wird, kann ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht beantworten, hierzu werden aber noch Tests von mir durchgeführt. 

Für mich als Besitzer eines iPhones hat der Healthy Home Coach eine Funktion, die ich schon lange mal austesten wollte: Er ist Apple HomeKit-kompatibel. Hierdurch ist es nicht nötig, eine App zu öffnen, um die aktuellen Raumzustände zu erfahren, sondern ich kann direkt Siri fragen. Die Einrichtung der App mit Apples HomeKit geht leicht von der Hand. Auf der Geräterückseite befindet sich ein Code, der mit der App gescannt werden muss, und schon findet die Kopplung statt. Das war auch schon die komplette Einrichtung des Netatmo Healthy Home Coach. 

 

Die App an sich ist übersichtlich gestaltet. Es gibt nur einen Hauptbildschirm, auf dem eine "Gesamtnote" über die Raumqualität sowie die 4 vom Gerät gemessenen Werte dargestellt werden. Dabei handelt es sich um

 

- Temperatur

- Luftfeuchtigkeit

- Kohlenstoffdioxidgehalt der Luft

- Geräuschpegel.

 

Wünschenswert wäre es, dass man hier auch selbst Werte vorgeben könnte, ab wann die App einen per Push-Nachricht über eine schlechte Luftqualität informiert. Diese Funktion gibt es bisher nicht, sodass man nur bei Erreichen bestimmter, von den Entwicklern vorgegebener Werte, eine Mitteilung erhält.

 

Per Berührung auf der Geräte-Oberseite erhält man durch den Farbstreifen eine schnelle Information, wie die Raumqualität aktuell ist. Leuchtet der Streifen blau oder grün ist alles im Lot, ab gelb sollte man dann doch mal Siri bemühen oder die App öffnen, um zu wissen, welcher Wert nicht mehr passt.

 

In den kommenden Tagen werde ich weitere Tests mit dem Healthy Home Coach durchführen, um zu schauen, ob er sich gut ins bestehende Smart Home einbindet. Hierzu werde ich mich dann nochmal melden.

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Hallo han-gru, Sie schrieben "festgelegt werden muss, wo sich der Healthy Home Couch befindet". Können Sie mir sagen wo ich das kann?  Habe das Gerät sogar auf Werkseinstellungen zurück gesetzt - mich fragt er aber nur nach Familie, Baby oder Asthmatiker, nicht aber nach dem Raum. Es macht ja Unterschiede, ob ich ihn z.Bsp. im Schlafzimmer aufstelle oder im Wohnzimmer. Grüsse, Bini

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Hallo Bini,

ich glaube durch das festlegen des Zimmers wird innerhalb der App nur festgelegt, in welchem Raum sich das Gerät befindet, damit man weiß, welche Raumqualität bei mehreren Geräten in welchem Zimmer herrscht.

Einstellen kann man das in den Einstellungen der App (oben links auf das Zahnrad), dort auf erweiterte Einstellungen, dort den Healthy Home Coach auswählen und dann kann man das Zimmer benennen und auch das Profil ändern.
1 Sterne Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Hallo Han-gru,

Ich habe es gerade nochmal überprüft. Leider kann man in der Android App nicht festlegen,  in welchem Raum der Healthy Couch ist. Sehr bedauerlich, dabei spielt es doch entscheidende Unterschiede wo er steht und wie die Luftqualität dort ist.  Zum Beispiel : Er steht neben meinem Bett und sagt mir, dass es kühl sei und das müde macht - im Schlafzimmer macht das aber durchaus Sinn, im Wohnzimmer vielleicht weniger. Da wäre eine Unterscheidung der Räume schon wichtig.

 

Ich hatte ihn heute mal eingepackt und mit ins Büro genommen, die Kollegen waren schon ganz neugierig drauf und hofften, er meldet sich wenn es zu laut oder stickig wird. Nachdem ich eine Steckdose gefunden hatte (er läuft leider auch nicht mit Akku) die einigermaßen Mitten im Raum war, musste ich feststellen, dass ohne WLAN gar nichts geht. Der Home Couch zeigte mir leider keine Daten an, wies mich aber vorsorglichbdarauf hin, dass wohl die Netzwerkverbindung fehlt. Er wird mir als Bluetooth Gerät angezigt, sodass ich dachte dass darüber vielleicht die Verbindung hergestellt werden kann- hat aber leider nicht geklappt.  Zu Hause wieder im Wlan konnte ich die letzten Stunden "zurückspulen", das heisst er hat im Büro wohl doch aufgenommmen.

 

Fazit für heute: Leider fehlt ein Akku, die Möglichkeit auch ohne Wlan Daten abzurufen , ebenso fehlt das Festlegen des Aufstellortes in der Android App.

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

[ Bearbeitet ]

Ich hab im Anhang das ganze nochmal als Screenshots dargestellt, es kann aber durchaus sein, dass die Android-App anders aufgebaut ist.

Interessant finde ich, dass das Gerät bei Ihnen die Daten auch ohne WLAN zumindest aufgezeichnet hat, auch wenn eine Möglichkeit der Abfrage der aufgezeichneten Daten fehlt. Positiv ist aber, dass der Healthy Home Coach scheinbar Bluetooth integriert hat. Somit ist perspektivisch eventuell durch ein Update der App doch die Möglichkeit gegeben, die Daten auch ohne WLAN anzeigen zu lassen.

Was mir bei der Einrichtung des Gerätes in den Sinn kam: Die Konfiguration kann mit einem iPhone oder Android-Smartphone erfolgen. Microsoft ist (wie so oft) raus. Und auch eine Einrichtung über den PC ist nicht möglich. Finde ich ein bisschen negativ, da hierdurch der Nutzerkreis schon eingegrenzt wird, da die App ja dann auch nicht unter jeder Version der jeweiligen Betriebssysteme läuft...muss man als Nutzer beim Kauf schon sehr drauf achten, sonst hat man ein Gerät, dass man nicht nutzen kann. Eine Konfiguration und Abfrage des Healthy Home Coach über den Browser, von mir aus auch nur über die Netatmo-Seite, wäre hier durchaus wünschenswert.

Edit: Das mit dem Anhang als .pdf klappt nicht, ich Versuch es nochmal anders

Edit 2: hier ein Link zu einem .gif, bekomme es nicht dem Handy leider nicht gespeichert, denke es wird nicht ewig hier zu sehen sein.

https://ezgif.com/save/ezgif-3-2c2b9338b3.gif

 

Edit 3: Da der Link bereits nicht mehr gültig ist hab ich es jetzt nochmal neu als .gif erstellt und im Anhang beigefügt...sollte jetzt also immer sichtbar bleiben.

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Ich habe eine neue Erkenntnis zum Healthy Home Coach: Er nervt dezent. Tagsüber finde ich eine Benachrichtigung über eine schlechte Raumqualität ja noch sinnvoll, aber mitten in der Nacht brauch ich keine Information darüber, dass die Luftqualität nur noch ausreichend ist. Schon gar nicht im Halbe-Stunden-Takt. Ich bezweifle, dass jemand um 3 aufsteht, nur um das Fenster zu öffnen. Hier sollte Netatmo dringend nachbessern und die Nutzer festlegen lassen, wann Push-Nachrichten gesendet werden.
1 Sterne Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎22.01.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

So da ist er nun der Netatmo Healthy Home Coach.

Ich habe  als erstes mal ein Unboxing Video gemacht und mein erster Eindruck: klein, stilvoll, elegant WOW.

Die Instalation ist relativ einfach und geht schnell. App runterladen, Konto erstellen, mit dem Coach verbinden - FERTIG.
Einbindung im Allltag:
Am Coach selber kann ich jederzeit das Gesamtprofil anhand der Leuchtleiste abrufen, das wars aber auch schon. Um detailierte Angaben zuerhalten muß man die App aufrufen. Dafür sind die Angaben in der App präzise und genau und geben auch an welcher Wert zu hoch oder zu niedrig ist.
Zudem kann ich in der App auch einstellen (Push-Nachrichten) wann mich die der Coach warnen soll ob es zu laut, zu stickig oder zu kalt ist. Der Coach steht jetzt seit über einer Woche bei mir im Wohnzimmer und ich kann erhlich behaupten das sich das Raumklima gebessert und gesteigert hat.
Alles in allem ist es ein geniales Gadget um seine Wohnqualität zuerfassen und auch zu verbessern. 
Hier mein Unboxing Video:
https://www.youtube.com/watch?v=XlFxoLP7OFw

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 2
Registriert: ‎14.03.2017

Betreff: Wie finden unsere Tester den Netatmo Healthy Home Coach?

Ich bin persönlcih ein großer Freund von Technick. Am besten jedes neue Iphone Modell, iPad, iMac usw.

Staubsaugrobotter, Licht per Sprachsteuerung an und ausschalten oder die Farbe wechseln. Der Netatmo Healthy Home Coach also genau das Richtige für mich! Und in Rosé-Gold, also auch ganz OK für meine Freundin. Da ich persönlich fast nur Apple Produkte und damit End-to-End Geräte benutzte, nahm ich auch die HomeKit funktion der iOS Geräte dankend an, perfekt also das der Coach auch dies erfüllt. Also wird er nun ausgiebig gestestet. Teil 1 mit dem Unboxing und dem ersten Eindruck. (Das ist mein erstes YouTube Video, also seit gnädig) Ich bitte um sachliche Kritik. Besten Dank hier gleich nochmal an Smart Wohnen!