Smart Wohnen Community
Antworten
2 Sterne Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎17.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Teil 2 Nuki – Bridge – Fob

Das Nuki läuft jetzt ca. eine Woche bei uns und funktioniert bisher tadellos. Ich erwische mich
immer öffter, garkeinen Haustürschlüssel mehr mit zu nehmen wenn ich das Haus
verlasse. Sollte man natürlich nur tun, wenn man zur Not trotzdem irgendwie ins Haus
kommen könnte (Schlüsselsafe, Mitbewohner… etc.)

Ein paar Anmerkungen und eventuell mögliche Verbesserungen werde ich am noch
aufführen.

Die Nuki Bridge

Beim Auspacken die selbe, positive Überraschung wie bei dem Nuki selbst.
Hochwertige und sehr schöne Verpackung,da macht das Auspacken einfach Spaß!

 

IMG_20160930_181251.jpgIMG_20160930_181306.jpg

Der Inhalt: Die Bridge und die üblichen Gebrauchshinweise in Form eines kleine „Häftchens“.

 

Die Bridge wird einfach in eine max. 5m entfernte Steckdose eingesteckt und durch
Knopfdruck (erst am Nuki, dann an der Bridge) gekoppelt.

Das war es dann auch schon mit der Installation.

Nun kann die Türe auch über Wlan und über das normale mobile Netzwerk des
Smartphones gesteuert werden.
Das Öffnen per Wlan kann genutzt werden wenn man von der Couch aus die Türe
öffnen möchte. Natürlich nur wenn man weis wer davor steht (bei uns per Kamera).
Über das mobile Netzwerk habe ich es zwar ausprobiert, glaube aber das man diese
Funktion nur in den seltensten Fällen nutzen wird. Wenn Handwerker im Haus sind, bin
ich doch gerne dabei und schaue diesen über die Schulter.

Da das Nuki die automatische Öffnung und Schließung durch die Uhrzeit noch nicht
hergibt werde ich die nächste Zeit versuchen unser Nuki per Bridge (API) in unser
Smart-Home- System (Fhem auf einem Raspberry) zu integrieren. Und hierdurch unsere
Haustüre werktags, kurz vor dem Verlassen automatisch Öffnen und ab ca. 22Uhr
Schließen zu lassen.    So der Plan – ich werde berichten.

Zu der Steuerung via Wlan und mobilem Netzwerk ist leider zu sagen, dass es bei mir recht
lange Dauert bis Befehle ausgeführt werden.

Schönes und vor allem wichtiges Produkt für die moderne Hausautomatisation!

Der Nuki Fob

Die Verpackung dieses Produktes tanzt etwas aus der Reihe. Einfacher Faltkarton und
ein schlichter Kunststoffeinsatz schützen das Produkt sicher ausreichen aber nicht in
der bisher gewohnt edlen Verpackung.

Im Lieferumfang der Fob plus die gewohnten Sicherheitsvorschriften.

 

IMG_20161004_192101.jpgIMG_20161004_192146.jpg

 

Egal, es geht ja hauptsächlich um den Fob!

 

Die Größe ist sehr angenehm und er liegt gut in der Hand. Hier ein Bild als Größenvergleich.

 

IMG_20161004_192209.jpg

Da ich es prinzipiell für sehr praktisch empfunden hätte, habe ich die Hinweise wirklich
komplett gelesen aber leider nichts zu einer Schutzklasse bzw. Wasserdichtigkeit
gefunden. Ist er wohl nicht, macht auch nicht Eindruck. Sollte man mal ein Glas Wasser
darüber schütten, würde er es wohl überleben wenn man schnell genug reagiert und ihn
abtrocknet.

Wie bei der Bridge wird der Fob per Knopfdruck, auf beiden Geräten gekoppelt. Für
dieses Gerät gibt es in den Administrator-Einstellungen der App danach drei zur
Auswahl stehende Einstellungen. Es lässt sich definieren was bei einem, zweimaligen
und dreimaligem Drücken des Knopfes auf dem Fob passieren soll.

Nachdem ich das Gerät gekoppelt habe und ausprobiert habe musste ich leider
feststellen, das auch dieses Gerät eine relativ lange Reaktionszeit hat. Ob das an Nuki,
dem Fob oder der Übertragung liegt kann ich nicht genau sagen. Noch dazu ist mir die
genaue Klickgeschwindigkeit noch nicht ganz klar, muss ich einfach noch etwas
ausprobieren.

Alles in allem eine sehr einfache Installation und es funktioniert alles auf Anhieb!

Ich bin mal gespannt wie oft der Fob wirklich genutzt wird. Ich könnte mir gut vorstellen
ihn z.B. an der Hundeleine zu befestigen. Ich werde berichten!

Für den Moment noch ein paar generelle Anmerkungen und Dinge die mir nicht gefallen:

- für den Fob fehlt mir die Einstellmöglichkeit "Türe öffnen" (vielleicht aber auch nur vorhanden bei Tür mit Knauf)

- Softwareupdate nur über Bluetooth in unmittelbarer Nähe des Nukis durchführbar

- Einstellen der "offenhalte-Zeit" für das Schloss wäre schön

- wie oben schon erwähnt ist die längere Reaktionszeit per Wlan und mobilen Netzwerk manchmal störend

- wie ebenfalls schon erwähnt wäre ein zeitgesteuertes Öffnen und Schließen wünschenswert

- sehr gut gefallen würden mir auch Widgets für den Homescreen auf dem Smartphone zum Öffnen und Schließen bzw. Türe öffnen

- ich bilde mir ein, dass das Nuki seit dem letzten Update auf 1.1.1 beim Schließen zweimal "überprüft" ob wirklich abgeschlossen ist. Eventuell

   ist mir das aber auch vorher nur noch nicht aufgefallen

 

Ich werde euch weiterhin auf dem Laufenden halten, Gruß Johannes

Weiterhin stehe ich für Fragen gerne bereit.

2 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎27.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Hallo Gemeine,

Nuki ist nur seit über einer Woche bei uns im Einsatz, ich denke es ist nun Zeit Euch meine Erfahrungen bezüglich der Montage, der Inbetriebnahme und der ersten Test Zeit zu geben

 

Die Montage war wirklich einfach, Ich verwendete die Montageplatte B diese wird einfach über die Blende und den Zylinder geklebt. Sie ist dafür gedacht wenn der Zylinder des Türschlosses 0-3 mm über die Blende steht.

20161007_181036.jpg

Danach wird einfach nur ein Schlüssel ins Schloss gesteckt und Nuki aufgeklippt. Damit ist die Montage Arbeit erledigt.

20161007_170235.jpg

Jetzt kommt die Inbetriebnahme. Diese ist auch denkbar einfach, man Lade sich aus dem App Store einfach die Nuki App runter und startet diese. Die App fragt als erstes ob Nuki bereits Montiert ist, wenn man dieses bestätigt begleitet sie einen Schritt für Schritt durch die Inbetriebnahme.

Die Bridge wird in der App via Schritt für Schritt Anleitung Gekoppelt, erst verbindet man sich via Bluetooth zur Bridge, danach wird in der Bridge die Wlan Verbindung eingerichtet und der Abschluss bildet die Kopplung der Bridge mit Nuki dazu wird an beiden Geräten der Knopf für min 5 Sekunden Gedrückt. Fertig ab diesen Moment ist Nuki auch aus dem Internet erreichbar.

20161007_170353.jpg

Auch der Fob ist schnell eingerichtet. Zuerst entfernt man den Batterieschutz ( kleines Plastik Plättchen), danach drückt man den Fob für ca. 5 Sekunden damit ist er im Kopplungs-Modus daraufhin drückt man an Nuki für ca. 5 Sekunden den Knopf. FERTIG jetzt kann man in der App dem Fob für einmal, zweimal und dreimal Drücken jeweils eine Funktion zuordnen zur Auswahl stehen Lock, Unlock, Intelligent ( Abschließen wenn aufgeschlossen ist bzw. Aufschließen wen Zugeschlossen ist), Lock `N` Go oder Keine

Nach anfänglichen Problemen mit der Verbindung über Internet ist die Verbindung nun nach der Neueinrichtung der Bridge zuverlässig.

Auch mit Nuki selbst hatte ich anfänglich Probleme da nach dem Öffnen der Türe die Falle nicht vollständig freigegeben wurde, wodurch die Türe nicht zuverlässig schloss. Dadurch musste man dann an Nuki selbst und etwa 5° nach links zurück drehen. Dieses Problem wurde dann durch das Update von Nuki auf Version 1.1.1 behoben.

Was mir leider Negativ auffällt ist die Lautstärke durch Nuki beim Öffnen oder schließen, da das Kinderzimmer meiner Tochter direkt neben der Haustüre liegt vermeiden wir Nuki zu verwenden wenn sie im Bett liegt.

Zudem ist Leider die Reaktion wenn man Via Smartphone oder Fob eine Aktion auslöst doch ziemlich zäh in schnitt so 4 bis 6 Sekunden

Positiv fand ich das die API zum Anbinden an Hausautomatisierungssystemen in der Bridge angezeigt werden kann wenn man dies unter Entwickeroptionen einschaltet. Mir war es so möglich Nuki in FHEM zu integrieren dies ist ein Hausautomatisierungs Software die bei mir auf einem Raspberry PI läuft. Durch die Integration kann ich Nuki Noch Vielseitiger Steuern wie z.b. um 22:00 Uhr Verriegeln und morgens um 7:00 Uhr wieder Entriegeln. Oder bei auslösen eines Rauchmelders die Türe Entriegeln und Öffnen.

 

Natürlich werde ich Nuki weiter Testen und wieder berichten.

1 Sterne Mitglied
Beiträge: 1
Registriert: ‎27.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Hallo liebe Community,

 

nach erfolgreichem Zuspruch des Nuki-Schlosses habe ich insgesamt 3 Pakete erhalten, die ich als Testblogger erhalten habe.

Im folgenden werde ich die einzelnen Schritte versuchen zu erklären und auch hinzufügen, wenn ich einige Anmerkungen zu der Installation oder allgemeine Gedankenzüge hatte/habe.

 

1. Pakete:

Ich habe insgesamt 3 Pakete von Nuki erhalten. Es fiel auf, dass die Elemente, die in der Verpackung enthalten waren, bereits "gebraucht/getestet" waren. Dieses konnte ich anhand einiger Kratzer und den aufgerissenen Verpackungsklebern sehen. Für mich persönlich war das jedoch überhaupt kein Problem. Neben dem Metall-Rahmen als Aufsatz zum Türschloss (Haustür) + Verriegelungseinheit (Smart Lock) erhielt ich noch die zugehörige Bridge und die Bluetooth-Fernbedienung FOB. Ein Pluspunkt, dass die Geräte bereits mit Batterien versorgt waren. Somit umso schöner für mich als Tester, sofort starten zu können.

 

2. Anleitung & Installation:

Nachdem die Geräte ausgepackt wurden, sollte die Montage stattfinden. Es wurden 2 unterschiedliche Metall-Rahmen mitgeliefert. Aus der kurzen und knappen Anleitung wurde sofort ersichtlich, welches der beiden Alternativen einzusetzen ist, je nachdem welches Schloss an der Haustür vorliegt. Ich musste die Variante mit dem Kleber wählen. Demnach war es sehr einfach zu montieren, wobei ich mir zunächst über die Festigkeit des Klebers Gedanken machte... Aber hier war die Sorge bisher nicht relevant. Es ist bombenfest! Nach ein paar weiteren Klicks zur Montage bzw. einrasten der Smart-Lock war die erste Hürde auch schon geschafft. Hier muss ich das Gerät wieder einmal loben, denn mit einer ganz einfachen Montage, vor allem einer sehr übersichtlichen Anleitung ist es mit wenigen Eingriffen optimal befestigt.

Im nächsten Schritt die Verbindung der Bridge mit einer Steckdose und das darauf folgende Anlernen der Geräte und verbinden mit dem Handy per App.

Im gesamten Installationsverfahren sehr einfach und überschaubar gehalten. Ein dicker Pluspunkt an dieser Stelle! Wer möchte schon etliche Seiten durchblättern, irgendwelche Löcher bohren o.ä. ?!

Das Anlernen und Einstellen der ersten Schritte zur Bedienung auch selbsterklärend und gut gemacht!

 

3. Bedienung & Einstellungen vornehmen:

Die App ist überwiegend sehr übersichtlich. Das einzige was mich etwas zum "Nachdenken" brachte, war, dass man für die Konfiguration des Smart Locks etwas in der App "blättern" muss. Einige Einstellungsmöglichkeiten waren mir doch dann etwas zu versteckt. Im Endeffekt findet man diese natürlich nachdem einiges durchstöbert wird, hier könnte man jedoch vielleicht einen eigenen Tab als Konfiguration aufführen, ohne es ineinander zu verschachteln.

 

Ich benutze das Smart-Lock nun seit 1,5 Wochen täglich mehrmals. Habe es mehrmals auch von unterwegs ausprobiert und kontrolliert und es scheint bisher wirklich sehr gut zu funktionieren!

 

4. weitere Vorteile:

- Protokoll: Das finde ich ebenfalls super, dass man hier diese Infos erhält.

- FOB: Bluetooth Anbindung klappt prima.

 

5. weiteres Vorgehen:

- Test bei Variation der Türöffnung

- Test bei Sperrung anderer Benutzer zu bestimmten Tagen/Uhrzeiten

- Test mehrerer Benutzer, die gleichzeitig eintreten wollen

- Test eines Benutzers, der sich dauerhaft vor der Tür von innen aufhält

 

In den kommenden Wochen werde ich weitere Funktionen teste und hier natürlich berichten.

 

LG

 

 

Produkt-Experte
Beiträge: 5
Registriert: ‎16.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Liebe Testblogger,

 

Ich hoffe Nuki ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil eures Alltags geworden und euer physischer Schlüssel gerät immer mehr in Vergessenheit.
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr uns ein kurzes Update geben könntet, wie ihr Nuki nach einigen Wochen Testing bewertet. Gibt es Punkte, wo wir optimieren müssen? Gibt es zusätzliche Funktionen, die ihr euch wünscht? Wo seht ihr den größten Mehrwert von Nuki?
Wir freuen uns auf eure Erfahrungen.


Liebe Grüße,
Marc

2 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎27.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Nach nun einigen Wochen mit Nuki muss ich sagen Tags über nutzen wir es doch recht oft aber Abends wenn die Kinder schlafen garnicht da es einfach zu laut ist. Die Kinderzimmer sind direkt an der Wohnungstüre.
Die Einbindung in FHEM Hausautomatisierungssystem war hingegen sehr einfach da es dafür bereits Module gab. In FHEM habe ich z.b. programmiert das Nuki Automatisch aufschließt wenn z.b. die RauchMelder Alarm schlagen. Was auch mal drin war ist das um 23:00 Uhr abgeschlossen wurde und um 7:00 Uhr wieder aufgeschlossen. Dies ist aber aufgrund der Lautstärke von Nuki wieder entfernt.

Abschließend kann ich sagen:
Pro: Benutzerfreundlich, schnell eingerichtet, freigeben für Freunde oder Paketbote schnell eingerichtet.
Contra: Lautstärke, Reichweite Bridge zu Nuki zu gering, Fob fehlt die Einstellung des öffnen ( Klinke drücken)
2 Sterne Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: ‎27.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Hallo zusammen, ich möchte morgen auch mal eine Zusammenfassung schreiben, wollte Tueftler nur sagen, den Fob kann man auf öffnen stellen, ich finde die Option gerade nicht, habe meinen Fob aber beim einrichten auf öffnen eingestellt und benutze ihn dafür auch seid Wochen. Ich suche die Option noch. Aber es ist definitiv möglich. Mehr morgen. Gruß Florian
Kausalität = Ursache und Wirkung
2 Sterne Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: ‎27.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

[ Bearbeitet ]
Ich habe nur aufschließen, zuschießen, Lock n Go und intelligent gesehen.
2 Sterne Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: ‎27.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Das funktioniert nur, wenn man bei Türgriff auf Knauf und nicht auf Klinke gestellt hat.

Kausalität = Ursache und Wirkung
2 Sterne Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: ‎17.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

Hallo liebe Community,

 

das Nuki Schloss ist nun seit knapp zwei Monaten bei uns im Einsatz und wir sind sehr zufrieden.

Nuki ist zu einem  festen Bestandteil unseres Tagesablaufes geworden und eigentlich nicht mehr wegzudenken!

 

Hier nochmal ein dickes Dankeschön an das Smart Wohnen Team!

 

Morgens angefangen öffne ich unsere Haustüre im Erdgeschoss auf dem Weg nach unten um mir Zeit beim Öffnen mit dem Schlüssel zu sparen.

Gleich im Anschluss beim Verlassen des Hauses drücke ich beim hinter mir vor dem Zuziehen der Haustüre den Button des Schlosses und die Türe schließt ohne lässtiges, erneutes Nutzen der App automatisch > genial!

 

Wenn ich mit dem Auto vorfahre zücke ich kurz mein Handy und öffne die Türe auf dem Weg zum Haus bequem. Es geht einfach nichts über eine geöffnete Türe, die man nur aufdrücken muss statt ewig nach dem Schlüssel zu suchen.

 

Abends kann man sich aus dem Bett aus vergewissern, dass die Türe abgeschlossen ist. Das Smartphone ist ja heute unser stetiger Begleiter.

 

Die Brigde ermöglicht die Steuerung auch außerhalb des Bluetooth empfangs und von überall auf der Welt. Hat bisher auch immer sehr schön funktioniert.

 

Für das Nuki gab es bereits zwei oder drei Updates, von denen ich aber bisher nichts gemerkt habe. Leider gab es für die App an sich noch kein sichtlich verbesserndes Update. Ich vermisse immer noch ein zeitgesteuertes, autamatisches Öffnen und Schließen für morgens und abends. Vorallem würden mir Widgets für den Homescreen meines Android Smartphones sehr gefallen.

Hier könnten die Entwickler bitte mal angreifen.

 

Kurzes Fazit: Ich kann Nuki wärmstens empfehlen, den Fob braucht man meiner Meinung nach nicht unbedingt. Bridge und Nuki sollten aber auf jedenfall zusammen angeschafft werden.

 

Für Fragen und oder um irgendetwas auszuprobieren kontaktiert mich einfach!

 

Liebe Grüße Johannes

Highlighted
2 Sterne Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: ‎27.09.2016

Betreff: Nuki-Schloss: Wie gut ist das smart Schloss des einzigen Startup? Fragen und Antworten HIER

So, Ich möchte meinen Part 2 die Montage etwas abkürzen, da dies hier schon viele male erzählt wurde.

Nur kurz zusammenfassend, ich habe Die klebeplatte benutzt, da mein Zylinder mit der Türblende abschließt. Ich war zuerst etwas skeptisch, was das kleben eines Teiles angeht, das doch schin ein bisschen Drehmoment aufwenden muss, kann aber nach ein paar Wochen des Testens jetzt sagen, Top, das Nuki bleibt auf Position. 

Was mir noch ein bisschen Angst macht, ist der Tag an dem Ich das Nuki und den Kleber wieder abbekommen muss... Hier wäre es auch schön zu wissen, ob man den Kleber oder die Platte mit dem Kleber drauf nachbestellen kann, falls man mal umzieht.

Die Installation war relativ einfach, nur beim ersten Update ist die Software abgestürzt und ich musste sie auf meinem Handy hart beenden und neu starten. Danach lief aber alles.

 

Nun zu dem aus meiner Sicht wichtigstens Part, der Nutzung.

 

Wie die anderen Tester auch nutze ich das Nuki Schloss jeden Tag. Hauptsächlich mit dem FOB, da dieser an meinem Schlüsselbund am Gürtel hängt und schneller zur Hand ist, als das Handy.

 

Die ersten Tage habe ich das Handy mit der Auto Unlock Funktion genutzt. Leider dauerte es mir zu lange vom an die Tür kommen, bis sich das Nuki mit dem Handy verbindet, und die Tür automatisch aufschließt.

Ich möchte diese Funktion jetzt aber nach dem letzten Update nochmal wieder auferstehen lassen und hoffe, dass die Bluetooth Verbindung jetzt schneller zustande kommt als vorher.

Die Ortsabhängige Warnung habe ich auch aktiviert, muss aber sagen, dass sie die ersten Tage besser funktioniert hat.

Es kann aber auch an meinem GPS liegen. Das Problem ist, ich hab GPS immer aktiviert, aber es startet sich erst, wenn eine Anwendung es erfordert (Samsung Galaxy S7 edge). Manchmal bin ich schon 10-20 Minuten unterwegs, bis mein Handy bemerkt, dass ich garnicht mehr Zuhause bin. Zu Anfang ging das irgendwie schneller. Wird aber wie gesagt an meinem GPS liegen denke ich. Denn sobald das GPS aktiviert wird meldet sich die Nuki APP und fragt mich, ob ich meine Tür zusperren möchte.

 

Ich benutze wie gesagt momentan den FOB, der auch wunderbar funtkioniert. Leider gibt es auch hier (wie schon von einem der anderen Tester erwähnt eine Verzögerung von einigen Sekunden vom Drücken des FOB bis zum öffnen der Tür. Hier könnte man vielleicht nochmal etwas optimieren. Ansonsten funktioniert der FOB sehr zuverlässig.

 

Wie auch schon vorher erwähnt muss ich leider auch sagen, dass das Schloss sehr laut ist. Ich habe Gottseidank keine Kinder, aber wenn ich spät von der Arbeit komme, oder nachts nochmal raus muss und irgendwann gegen 3 oder 4 Uhr morgens nach Hause komme, dann muss ich mit dem Schlüssel aufschließen, um meine Freundin nicht zu wecken. Leider habe ich keine anderen Schlösser zum Vergleich, da niemand in meinem Bekanntenkreis so Technik begeistert ist wie ich und sich solche Spielereien holt.

 

Ein Kollege von mir möchte sich jetzt acuh das Nuki holen, weil er es an sich echt ne super Sache findet, und ich hab mir das ganze mit ihm nochmal angeguckt. Ich möchte hier noch einmal zusammenfassen, was wir uns noch an Änderungen wünschen würden, bzw. wie man NUKI noch verbessern könnte:

 

- Die Bluetoothverbindung darf gerne schneller werden

- Das Schloss könnte einen ticken leiser sein (Die Katzen haben sich gottseidank mittlerweile dran gewöhnt Smiley (fröhlich) )

- Ich habe den FOB an meinem Schlüsselbund und er sieht mittlerweile schon ein bisschen sehr zerkratzt aus, vielleicht wäre eine Version mit einem Edelstahlgehäuse eine Option? Nur so eine Idee.

- Ein Widget wäre eine äußerst praktische und wünschenswerte Erweiterung für die Nuki App!

- Was meinem Kollegen und auch mir fehlt ist auf jedenfall, dass manuelle Öffnungsvorgänge mit dem Haustürschlüssel nicht im Protokoll auftauschen. Das Nuki erkennt das und leuchtet auch, aber es erscheint nichts in dem Ereignisprotokoll. Somit hat man keinen Überblick, wann jemand manuell die Tür geöffnet hat. (Wofür auch immer man das braucht Smiley (zwinkernd) )

 

 

Ansonsten ist das Nuki eine schöne Sache und ich empfehle es gerne weiter. Also den ersten Käufer habe ich schon.

 

Falls das Nuki Team noch Fragen zu bestimmten Funktionen und deren Alltagstauglichkeit hat, oder möchte, dass wir bestimmte Funktionen ausprobieren, dann sagt gerne Bescheid.

 

Gruß Florian

 

 

Kausalität = Ursache und Wirkung